Donnerstag, 26. April 2012

Kinderzahnarzt Bochum informiert: Kinder verpassen zu häufig die Früherkennungsuntersuchungen, www.zahnarzt-bochum.de

Nahezu 5% aller Füllungen entfallen auf Milchzähne
Die Lücken in der Prophylaxe müssen geschlossen werden!


Die neusten Ergebnisse eines Zahnreports (Barmer GEK) zur zahnmedizinischen Versorgung in Deutschland sind nicht wirklich erfreulich. Die wichtigen, individuellen Früherkennungs-Untersuchungen werden viel zu oft nicht wahrgenommen. Etwa 2 von 3 Kindern zwischen zweieinhalb und sechs Jahren verpassen diese. Die negativen Folgen sind deutlich spürbar: 5% aller Zahnfüllungen entfallen mittlerweile auf Milchzähne.


Die beschriebene Situation muss unbedingt entscheidend verbessert werden!
Die Gruppenprophylaxe in den Kindergärten z. B. sollte systematisch ausgebaut werden. Damit werden dann auch die Kinder besser erreicht, die nicht zu den Früherkennungs-Untersuchungen in die zahnärztliche Praxis kommen.
Sehr häufig haben Schäden am kindlichen Milchgebiss dann später Schäden an den bleibenden Zähnen zur Folge. Die Akzeptanz der kleinkindlichen Früherkennungs-Untersuchungen muss in der Allgemeinbevölkerung gestärkt werden, insbesondere in sozial schwachen Familien.

Positiv zu bewerten ist allerdings, dass die jährliche Vorsorge allgemein gesehen und über alle Altersgruppen hinweg betrachtet sich doch etabliert hat. Ca. 50 % der Bevölkerung lässt sich zum Beispiel mindestens einmal im Kalenderjahr den Zahnstein entfernen.

Bitte denken Sie daran, dass Früherkennungs-Untersuchungen im zahnmedizinischen Bereich genauso wichtig sind wie die bekannten allgemeinen Kindervorsorgeuntersuchungen.

Ihre Kinderzahnärzte für Bochum und Umgebung
Dr. Günter Leugner, Dr. Lina Leugner und Andreas Leugner
Herner Straße 36744807 Bochum, Telefon: 0234.533044

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen