Donnerstag, 24. April 2014

Kinderzahnarzt Bochum News: MIH - Bröckelnde Zähne bei Kindern und Jugendlichen, www.zahnarzt-bochum.de

Bröselnde und bröckelnde Zähne
Molar-Incisor-Hypomineralisation (MIH)


MIH, sprich Molar-Incisor-Hypomineralisation bedeutet eigentlich nichts anderes als verminderte Mineralisation von Zahnschmelz.
Betroffen sind zumeist die ersten bleibenden Backenzähne und/oder Schneidezähne. Nur selten kommt es auch schon einmal vor, dass bereits die Milchzähne Anzeichen von MIH aufweisenMan geht leider davon aus, dass bereits über 15 Prozent der Jugendlichen in irgendeiner Weise bereits davon betroffen sind.
Typisch sind weiße, gelbe oder gar braune Zahnverfärbungen. Auch treten ungewöhnliche Formveränderungen der Zähne auf. Die "MIH-Zähne" sind nicht sehr belastbar, wenn es ums Kauen geht. Zahndurchbrüche, Schmelzabplatzungen und eine enorme Kariesanfälligkeit sind ebenfalls ganz typische Symptome. Bei der täglichen Zahnreinigung, bei der Nahrungsaufnahme und bei Temperaturveränderungen reagieren die betroffenen Zähne übersensibel.

Was ist die Ursache für eine MIH?
Die Ursache für die immer häufiger auftretende Störung ist leider weitestgehend unbekannt. Es werden Antibiotika, Windpocken und in der letzten Zeit sogar Weichmacher in Kunststoffen und auch hohes Fieber diskutiert. Sicher ist nur, dass eine Schädigung der Zahnschmelz bildenden Zellen im ersten Lebensjahr des Kindes, oder sogar schon in der Zeit vor der Geburt verantwortlich gemacht werden kann.

Was kann man tun?
Betroffene Kinder bedürfen einer intensiven zahnärztlichen Betreuung. Als Maßnahmen sind die sehr regelmäßigen zahnärztlichen Kontrollen und allem voran die Prophylaxe zu nennen. Fluoridierung, Zahnreinigung und Fissurenversiegelungen sind hier unerlässlich. Als besonders gute Behandlungsmöglichkeit wird von uns die Glattflächenversiegelung angesehen.
Kleinere Defekte in der Zahnsubstanz können einfach mit Komposit wieder aufgebaut werden. Größere Defekte dagegen bedürfen eines mehrschichtigen Kompositaufbaues, oder auch einer Cerec-Teilkrone. Bei der Behandlung von MIH-betroffenen Schneidezähnen, steht natürlich nicht nur die Funktionalität und Zahngesundheit, sondern im Besonderen auch die Ästhetik stark im Vordergrund. Hier muss besonders gut überlegt und entschieden werden, welche Behandlung in Frage kommt.

Sollte Ihr Kind von MIH betroffen sein, vereinbaren Sie bitte einen Termin in unserer kinderfreundlichen Praxisgemeinschaft. Bei uns finden Sie Hilfe, gute Beratung und immer optimale Behandlungsmöglichkeiten.

Ihre Kinderzahnärzte für Bochum und Umgebung
Dr. Günter Leugner, Dr. Lina Leugner und Andreas Leugner
Herner Straße 36744807 Bochum, Telefon: 0234.533044